Wingsbacher Kerb 2011

Wingsbacher Kerb: 2012  /2013/ 2014/ 2015/ 2016/2017,2.Teil
Fasching 2015 /2016/2017/2018
Kinderfasching 2017/2018

Sir Röhr

Daniela Feix hat sich als Kerbevadder Patryk Draszanowski aus geguckt. Im zweiten
Jahr ist er bei der Kerbegesellschaft und schon steht er an der “Front”. Aber eine Woche Überredungskunst hat es schon gebraucht. Das Amt des Kerbevadders ist auch eine Bürde, denn der Kerbe Spruch muss vorgetragen werden.
Ein echtes Kerbepaar ist Tradition in Wingsbach und auf die legen die Aktiven der
Kerbegesellschaft grossen Wert.

Die Arbeit am Freitag vor der Kerb: der Kerbebaum wird geholt.

Aufstellen neben der Turnhalle
Als die Sport - und Kulturhalle saniert wurde hat man speziell für den Kerbebaum eine
Vorrichtung in den Boden eingelassen, um hier jedes Jahr den Baum fachgerecht aufzustellen.
Ein Traum - der Kerbebaum

Die Wagen beim Umzug am Sonntag

Die Kerbegesellschaft 2011 führt den Zug an.

 Im Gegensatz zu Carl Theodor zu Guttenbergs Doktorarbeit,
ist der Wingsbacher Kerbespruch  100% original.

Der Spruch der Jugendfeuerwehr: “ Mit dem Strahlrohr durch
die Hecke gibt es auch mal blaue Flecke.”

Für die Kids mit den geschmückten Fahrrädchen ist es nicht einfach das Tempo
zu halten, denn bei den Wingsbacher “Kibbeln” ist auch schon mal schieben angesagt.

Der Kindergarten Sonnenbär präsentiert die Senioren 2070.

EHEC zum Trotz - der herrlich gestaltete Erntewagen von Reinhold Hieß.

Die Hahner Kerbegesellschaft träumt von sooo.. schönem Wetter
für ihre Kerb.

Die Steckenrother Kerbegesellschaft macht den Zug komplett.

Super Stimmung herrscht auf dem Wagen der Wingsbacher Kerbeborsche und Mädcher. Schnell noch die Stimme ölen für den Tusch, der ist auch 100% original,das gibt es nur in unsern Ort.

Der Zug ist an seinem Ziel, die Sport - und Kulturhalle.

Jana und Yannic Petri bringen den Kerbespruch unters Volk.

  Jetzt wird es ernst! Pat, so wird der Patryk genannt, liest den Kerbespruch und reibt
somit den Wingsbachern ihre begangenen Ausrutscher und “Anekdötscher”
unter die Nase. Zum Schluss kommt die Moral von seiner eigene Geschicht:
”De Weg von Born nach Wingsbach, nit so einfach zu finne is!”


Die Jugendfeuerwehr hat es sich unter dem großen Baum gemütlich gemacht, die anderen Gäste
lauschen ganz nah am Wagen des Kerbepaares um nichts zu verpassen.

Weiter geht es drinnen. Die Kaffeehungrigen Gäste haben in der festlich geschmückten Halle Platz genommen. Der Spielmannszug ist bereit für Tanzmusik und Heiterkeit zu sorgen.
“ Kaffee un Kuche gibt ´s un na, klar unser groß Tombola. Anschließend werd uns de DJ Ingo noch e bissche neuer Musik bringe, dabei lasse mer de Obend dann schee ausklinge.” So hatte es Kerbevadder Pat, der seid Johrn in unserm scheene Ort wohnt, angekündigt. Un so is es ach worn. Guckt ´s euch oh.


Ein herzliches Danke an Jürgen Behrens für die Bilder.
Und für mich hab ich beschlosse:” Zwaa Bilder grieht ihr jetzt noch ufs Ache gedrickt,
weil se soo.. schee sind. Die hot nämlich de Gerhard Twardawa gemacht. Dankeschee ach!
Messel und Kerb 070

Zuletzt bearbeitet am 07.10.2011