Wingsbacher Kerb Zwodaußendfuffzeh 2015

_HIE0623


Tabea Cinar und Jan Niklas Wagner


Ich wollte es zuerst nicht glauben, is aber wahr Jan Niklas gibt unsern Kerbevadder! Die Erklärung liest man im Kerbespruch.”Ich bring´ die Leut heut zum Lache,de Pascal dut dies Johr ne Pause mache.”
Kerbemudder Tabea steht Jan Niklas in strahlender Ruhe zur Seite.In der schmucken Kutsche sehen die Beiden richtig stilecht aus, so wie es früher schon in Wingsbach war. Die alten Bilder hier auf der HP beweisen es.

Die Kerbewagen nehmen im vorderern Bereich der Scheidertalstr Aufstellung.Hier schießt man die besten Fotos.Bis Mann und Maus und Kind, mit und ohne Rad am richtigen Platz stehen, vergeht die Zeit wie im Flug.Um 14.10 Uhr setzt sich der Lindwurm in Bewegung. Melanie Wittlich mit ihrem knallroten Frauentrecker erinnert an die Flower Powerzeit,dann wird es politisch und schnell klar, wer hier wen melkt,der Wagen des Kiga Sonnenbär wird mit allerhand Jungvolk und Süßem beladen, es soll ja schließlich Bonbons regnen.

Es folgt der Wagen der Wingsbacher Kerbegesellschaft.Die sind allesamt Profis! Sie strahlen,keinem merkt man die vergangene schlafarme Nacht an.Es folgt der Erntewagen von Reinhold Hieß. Er ist mit Liebe gestaltet und immer wieder ein Glanzpunkt im Zug. Er macht uns klar, wie wichtig gesunde Lebensmittel heute sind. Dann kommt ein Wagen mit lauten Trillerpfeifen, einige ehemalige Kerbeborsche und Mädcher sind sicher “Wir streiken!” Ein hübsch geschmücktes Kinderrad und zwei Roller fahren auch im Zug mit.

Die Hahner haben ihrem Wagen ein blaufrisches Aussehen verliehen, denn nächste Woche feiern sie selbst Kerb.Auch Steckenroth nimmt noch für ein Foto Aufstellung. Zu guter Letzt die Jugendfeuwerwehr Wingsbach.Sie hatten bei der Aufstellung gemogelt und waren erst ganz zum Schluss aus der alten Feuerwehrhalle auf ihren Platz eingeschwenkt.

_HIE0665

Endpunkt des Kerbezuges ist vor der Sport-und Kulturhalle.Die Wingsbacher warten schon, denn die Kerbesprüche werden verkauft und nun kommt auch Jan Niklas große Stunde. Der Kerbespruch ist diemal besonders lang, aber alle hören gespannt
zu. Wer wird wohl in diesem Jahr auf die Schippe genommen? Der Kerbevadder macht seine Sache sehr gut und Tabea befüllt abwechselnd den Wein - und den Teebecher für ihn.

Da stehen sie bereit, die Wingsbacher Familien und lauschen der Verlesung des Kerbespruches.

Ja, und hier stehen auch welche, aber die haben halt ein anders “Format”! Bildformat natürlich.
 

Jetzt aber schnell in die Halle, es gibt nicht nur selbst gebackenen Kuchen, auch Würstchen und Spundekäs gehen über die Theke. Hilde Martin meint, dass ich zum Kuchenfoto fast schon zu spät bin,die Besten Stücke sind schon weg. Bei Steffi bekommt man Kaffee und Holger reicht die Würstchen und den Spundekäs ans hungernde Volk.

Was fehlt den Wingsbachern noch zum Kerbeglück? Richtig, ein schönes Stück Musik! Der Musikzug Bleidenstadt hat sich auf der Bühne plaziert und lässt bekannte Melodien hören.
Macht es euch gemütlich bei Wein und Bier, denn etwas Geduld ist noch gefragt,die Tombola kommt ganz zum Schluss.
Wingsbacher “Wem is die Kerb?”
Unser!
Un se werd gehalle wie alle Johr!

_HIE0675



Am Schluss unserer Seite fast schon traditionell die Schnappschüsse. Bitte, auch hier ist Geduld gefragt,
die Fotos wechseln alle 7 Sekunden.

zuletzt bearbeitet am 05.10.2015